Welpenvermittlung

Wie komme ich zu einem Wälderdackelwelpen?

Unsere Hunde werden grundsätzlich nur an Jäger abgegeben.

Wir wollen mit jedem einzelnen Welpeninteressenten ein Erstgespräch führen.

Dazu wenden Sie sich bitte mit einer formlosen E Mail direkt an unsere stellvertretende Zuchtwartin Barbara Bär. Ihre E Mail Adresse lautet: info@gruenerbaum-michelstadt.com. Bitte geben Sie in Ihrer E Mail eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen können.

Unsere Welpen werden nicht vom Verein an die neuen Besitzer verkauft. Wir als Verein agieren lediglich als Vermittler, Koordinator und Berater sowohl für unsere Züchter als auch für unsere Welpeninteressenten. Der eigentliche Kauf findet immer zwischen Züchter und Kaufinteressenten statt. Der Verein Schwarzwälder Bracke (Wälderdackel) e.V. empfiehlt seinen Züchtern einen Verkaufspreis in Höhe von 700 EUR.

Nach dem Gespräch mit der Zuchtbuchstelle nimmt deshalb der Welpeninteressent selbständig mit einem Züchter Kontakt auf, der Nachwuchs erwartet und der zu ihm und seiner Zielsetzung “passt“.

Alle Würfe des Vereins werden auf unserer Homepage rechtzeitig angekündigt. Wir empfehlen jedem Kaufinteressenten den regelmäßigen Blick auf unsere Homepage.

Selbstverständlich unterstützen wir unsere Züchter bei der Welpenvergabe, sollte es wider Erwarten kurzfristig zu Engpässen beim Verkauf der jungen Hunde kommen.

Auch den Welpeninteressenten stehen wir bei weiteren Fragen, beispielsweise zu den eingesetzten Elterntieren, jederzeit gerne zur Verfügung und helfen auch mal nach, wenn jemand schon sehr lange auf einen Welpen wartet und mehrfach nicht zum Zuge kam.

Grundsätzlich gilt: Einen Hund, insbesondere einen passionierten Jagdhund, sollte man nicht von heute auf morgen kaufen. Die Anschaffung eines Hundes, die Wahl der passenden Rasse und der passenden Zuchtverbindung wollen gut überlegt sein. Es ist eine Entscheidung für die nächsten 15 Jahre.

Trotz des ungebremsten Interesses am Wälderdackel planen wir unsere Zuchtverbindungen sehr sorgfältig. Eine unausgewogene Ausweitung des Zuchtgeschehens innerhalb kurzer Zeit muss deshalb unterbleiben. Stattdessen streben wir ein langsames, gesundes und sorgsam überwachtes Wachstum der Zuchtpopulation an. Nur so haben wir genügend Zeit und Möglichkeiten, den Nachwuchs hinsichtlich seiner körperlichen und jagdlichen Eigenschaften fortlaufend zu überprüfen, um auf dieser Grundlage weitere züchterische Entscheidungen zu treffen.

Wälderdackel sind keine genormten Hunde “von der Stange“. Unser Zuchtkonzept zur Erhaltung der genetischen Vielfalt sowie der vorhandene Genpool können zu teilweise inhomogenen Würfen mit unterschiedlichen Farbschlägen, Formen und Größen führen. Bei der Gesundheit und den jagdlichen Anlagen gehen wir hingegen keine Kompromisse ein.

Interessenten werden also je nach Jahreszeit und Zuchtgeschehen möglicherweise etwas Geduld aufbringen müssen, bis ein zu Ihnen passender Wurf fällt und sie ihren Wunschwelpen gefunden haben. Am Ende sind aber noch alle ernsthaften Welpeninteressenten zu ihrem Wälderdackel gekommen.

Sowohl wir als Verein Schwarzwälder Bracke (Wälderdackel) e.V. als auch unsere Züchter strengen uns an, dass alle Jäger, die einen Wälderdackel als treuen Begleiter und Jagdhelfer wollen, auch einen bekommen; gesund, robust, passioniert und ausgestattet mit Papieren, die Jagdhundeprüfungen in zahlreichen Bundesländern und die Teilnahme an unseren anerkannten Vereinsprüfungen (vgl. Menü Prüfungen)  ermöglichen.